Riesenprojekt Westernkulisse

2018 nahmen wir uns, natürlich passend zum Motto, eine Western-Kulissevor. Eine über 10 Meter breite und fast 4 Meter hohe Wand bereiteten wir so vor, dass die Kinder während PfinziWATZ kleine „Wanted“-Schilder mit Western-Motiven anbringen konnten. Über 250 Kunstwerkelockerten das Bild auf. Am Wichtigsten war natürlich der Saloon mit einer richtigen Schwingtüre, durch die die Kinder in unser Verpflegungszelt, eben den Saloon und mit echtem Klavier, gehen konnten. Die Westernstadt bestand außerdem aus einem Sherriff-Office und natürlich einer Bank.

Am Ende von PfinziWATZ wurden die Wanted-Bilder gegen Spende verteilt, und das Holz der Kulisse sorgfältig abgebaut, um es später zu Regalen für unseren Lagerraum umzunutzen.

Leinen Los – Boote im Fliesenfluss

In 2017 - passend zum Motto „PfinziWATZ schlägt Wellen“ - beschafften die Organisatoren ausrangierte Segelbooteund über 300 Fliesen. Die kleinen PfinziWATZler gestalteten die Boote und bemalten sie. Und damit Boote auch schwimmen können, war ein Meer notwendig. Über 300 Fliesen wurden bemalt, mit blauer Grundfarbe und mit vielem Meeresgetier.

Am Ende von PfinziWATZ wurden die Boote gegen eine Spende in diverse Gärten transportiert, denn sie eignen sich hervorragend als Spielgeräte oder Sitzgelegenheit. Die Fliesen verzieren die beiden Garagendes TSV Berghausen und erfreuen die Spaziergänger.

Verkaufsstand von Dauer

2016 nahmen sich die PfinziWATZler etwas ganz Besonderes vor: Sie bauten eine solide Hütte. Dieses 3x2 Meter große und 2,40 Meter hohe Häuschenwurde in 10 Elementen vorgefertigt. Während PfinziWATZ durfte jeder PfinziWATZler 1 ein Meter langes Brett passend zum Motto PfinziWATZ weltweit bunt bemalen und auf einem Element anbringen. Das Ergebnis war eine äußerst bunte und grundsolide Hütte.

Diese Hütte ist seither regelmäßig im Einsatz, ob am Sommerfest des TSV Berghausen oder am Pfinztaler Weihnachtsmarkt und kann gegen eine Spende zur Verfügung gestellt werden. Damit das alles schnell klappt, ist die Hütte in einem Pferdehänger gelagert, den wir gemeinsam mit der AG Tierschutz betreiben. Selbstverständlich ist auch der genauso bunt wie die Hütte…

Pfinztal aus TetraPAK

2015 arbeiteten alle PfinziWATZ-ler an einer großen Stadt. Statt gebrauchte TetraPAKs in den Müll zu werfen, wurden sie gesammelt und zu Gebäuden umgestaltet. Außerdem entstanden Autos, Laster und Traktoren. Selbst ein Zug war dabei. Die Einzelteile wurden auf einen fast 4x11 Meter langen Stadtplan aufgebaut, der der Gemeinde Pfinztal ähnelte. Die Häuser unserer Sponsoren wurden besonders leuchtend bemalt und mit einer Fahne versehen.

Dieses Kunstwerk wurde selbstverständlich auf dem Stadtfest ausgestellt. Zusätzlich war es DER Blickfang auf der Gewerbeschau 2015 des Gewerbevereins Pfinztal.

Mosaik aus Kunststoff-Flaschendeckeln

Im Jahr 2014 bastelten wir alle gemeinsam an einem riesengroßen Mosaik. Im Vorfeld sammelte die gesamte Gemeinde Pfinztal über 40.000 Flaschendeckel. Fast 180 Menschen werkelten, designten und klebten eine PfinziWATZ-Woche lang gemeinsam Deckelmuster. Das fast 50 m² große Mosaik wurde am Stadtfest für insgesamt 750,-€ spektakulär versteigert. Dieser Betrag wurde in 2015 für soziale Zwecke eingesetzt.

Gemeinschaftstanz

Ganz alleine brachten unsere jugendlichen Helfer den Kindern 2014 einen Tanz bei. Diese wiederum gaben ihre Kenntnisse wie in einem Schneeballsystem an alle anderen Kinder weiter, so dass am Ende ein Gemeinschaftstanz mit allen PfinziWATZ-Beteiligten dabei herauskam.